Fahrräder für Männer

 

Centaur

1993er Trekking CrMo Stahlrahmen (Columbus) von Basso, 54 cm, mit Campagnolo Centaur 8-fach Gruppe – Limited Edition. Kassette (32/28/24/21/18/16/14/13); Kurbel (46/36/26); superschöne Cantilever Bremsen; neue hochwertige Sun Race Daumenschalter; neue MKS „Stream“ Pedale; Selle Italia Turbo Sattel, Velourleder; 37-622 Sweetskinz Reifen; Aluminium Riser 62 cm breit. Die patinierte Oberfläche des golden schimmernden Stahls macht das Rad zu einem unverwechselbaren Unikat. Der gemuffte und gelötete Rahmen wirkt durch die sichtbar gemachte Handarbeit lebendig und warm. Seltenheitswert und spezieller Look spiegeln sich im Preis – ein unverwechselbares Samstag Kunstwerk. 

€ 2.150


TEE auf Gleis 8

TEE steht für Trans Europ Express und Schnellzüge, die zwischen 1956 und 1987 ausschließlich mit Wagen der ersten Klasse zwischen Staaten der EWG verkehrten. Unser EXPRESS aus den späten 50er Jahren steht auch für Vergänglichkeit - in den original Schriftzug taucht ein Schwert ein. Der Rahmen, 58 cm hoch, ist in mattem hellelfenbein pulverbeschichtet. Handgeschmiedete Ausfallenden. Komponenten stammen aus den 50er bis 90er Jahren: Brooks Rennrad Ledersattel; 28 Zoll Mavic Laufräder mit Maillard Normandy Hochflanschnaben; hübsches Schaltwerk von Simplex; 5-Gang Schraubkranz von Maillard mit Uhrwerk-Klang; handgefertigter Vorbau von Pivo; Weinmann Vanquer 750 Mittelzug Bremsen und Bremsgriffe; Shimano Kurbel. Ein Rad als Gegenentwurf zur beschleunigten Welt, in alles express gehen soll, aber so einiges entgleist.

€ 1.750   


Overdose

Lediglich der schlichte und unschön lackierte Rahmen (58 cm - Columbus Rohr) des ehemaligen Bianchi waren noch brauchbar. Nach Abtragen mehrerer Farbschichten und Rost kamen verborgene adrige Strukturen zum Vorschein, die den kühlen blanken Stahl in ein lebendiges Wesen verwandelten. Das Vorhaben: Ein pulsierendes Rennobjekt zu schaffen, das eins wird mit dem Herzschlag seines Fahrers. Der Teilemix: Mavic Ma 40 Laufräder mit Shimano HB 6207 Naben; Suntour AR Schaltwerk und Umwerfer; Kettenkurbel (52/42 Zähne) und Tretlager von Sugino; Modolo Flash Bremsen; Weinmann Bremsgriffe; Simplon Schalthebel; MKS Sylvan Road Pedale; 3ttt Grand Prix Lenker - 44 cm; 7er Kassette (32-14 Zähne). Ein Rad, mit dem man sich gerne Überdosen Fahrfreude gönnt.

€ 2.100


Josef

Das 50er Jahre Rad aus der Qualitätsschmiede „Vaterland“ fährt nach einer größeren Rettungsaktion wie am ersten Tag. Originalteile wurden zu fünfundneunzig Prozent wieder verwendet. Die Rahmenhöhe liegt bei 55 cm mit 28 Zoll Rädern. Farbe: Creme, Schutzbleche schwarz. Felgen: Rigida Superchromix. 3-Gänge. Schutzbleche mit „Vaterland“ Emblemen. Glocken-Tretlager. Kettenschutz wird auf Wunsch montiert. Ein absolut seltenes Exemplar.

€ 1.480


Stahlschmuck

Ein HERCULES aus den 60er Jahren mit einzigartiger Patina. Rostige Stellen wurden blank geschliffen und der Rahmen mit einem Klarlack überzogen. Das Rad mit Rigida Chromfelgen wird als 5-Gang oder Single-Speed angeboten. Seltener verchromter Vorbau mit bequemem Lenker, verchromte Gabel, alter Brooks Sattel. Die Rahmenhöhe beträgt 57 cm.

€ 680


Sieger - Deserteur

Dieses Weltmeister-Exemplar der längst nicht mehr produzierenden Marke Sieger provoziert. Als Deserteur trägt es keine Waffe im Halfter und löst kontroverse Diskussionen aus. Wer und was ein Sieger ist, wird das Rad nicht klären. Zumindest beim Fahren darf man sich wie der Champion fühlen. Rahmengröße 55 cm, ausgelegt als Singlespeed.

€ 1.666


Chilled Poison - Singlespeed

Ein seltener DÜRKOPP Rahmen aus den 50er Jahren mit archaischer Machart. Die Komponenten stammen von sieben Fahrrädern. Rahmengröße 56 cm. 28“ Maillard Laufräder und Naben, 80er Vittoria Reifen, Pro Team. Übersetzung: 52/18 Zähne. Mafac Bremsen, Altenburger Bremsgriffe. Kettenkurbel - Simplex Durex. 50er BERTIN Ledersattel. Sehr schöner Vorbau, PIVO. Ein Rad in kontroversem Look. Der Vorstellung entsprechend, Tugenden und Ansichten aus antiken Zeiten mit dem Zeitgemäßen zu verbinden. 

Verkauft.


Roman

Italienisches Sportrad von ROMANI (Rahmenhöhe 58 cm) aus den 70er Jahren mit hübschen Verzierungen an den Muffen, umgebaut zum leichten Singlespeed. Bei der künstlerischen Bearbeitung des Lacks entstand eine lebendige Patina in grün, gold und silber - versiegelt mit mattem Klarlack. Mafac Racer Bremsen, Trainingsbügel, Campagnolo Felgen, schöne Bremsgriffe von Weinmann. Ein Rad mit genug Geschichte für einen spannenden Roman.

€ 1.200


LUX Elegant

Die Reste (siehe Foto) dieses 28 Zoll Lux Elegant aus den 50er Jahren waren keineswegs elegant. Der Rahmen (Höhe 55 cm) wurde teilweise abgebeizt und mit einer Schutzschicht gegen Rost überzogen. Durch eine untypische Kombination aus Teilen entstand ein sportlich-elegantes Rad. Edelstahlfelgen, Altenburger Doppelzugbremsen, Sturmey Archer Freilaufritzel. Ein Singlespeed, das seine Außergewöhnlichkeit erst auf den zweiten Blick preisgibt.

Verkauft.  


Bauer "Flieger"

Ein zum Singlespeed (46/14 Zähne) umgebautes 28 Zoll Bauer "Flieger" aus den 50er Jahren. Lang gezogener Rahmen mit 54 cm Höhe. Rostige Stellen wurden entfernt und der Stahl partiell blank geschliffen. Die drei original Lackschichten rot/blau/grün schenken dem Rad nach der Bearbeitung den Charakter eines impressionistischen Kunstwerkes mit goldenen Schriftzügen. Weinmann Bremsen und Bremsgriffe, chromfarbene Züge, Selle San Marco Rolls Ledersattel, original Stahlkurbel und schöne alte Lyotard Pedale in chrome. Ein leichtes Gefährt mit schmalem Lenker und Rennrad-Charakter, das aussieht wie ein Stillleben, aber ein echter Flitzer ist.

Verkauft.

Identischer Rahmen in braun/gold erhältlich.

 

1   |   2  |   3